GERAET, GESTALT

Horizon von Optik Instruments – Die Neugestaltung des Ziffernblatts

geraet.blog - horizon optik instruments

An der Modifizierung des Ziffernblattes haben sich im Laufe der Geschichte viele Gestalter abgearbeitet, in der Regel mit mässigem Erfolg. Das ist nicht verwunderlich, denn die 12 Stunden Anzeige ist bereits die absolut minimale Darstellung dessen, was uns tagtäglich den Takt vorgibt: Die Zeit. Da lässt sich eigentlich nichts mehr verbessern, und so bleibt es also überwiegend bei der Gestaltung des Erscheinungsbildes von Ziffernblatt und Uhr.

Ein Horizont teilt 24 Stunden

Einen anderen Weg schlägt nun das neue Label Optik Instruments aus Großbritannien mit ihrer Uhr Horizon ein. Anstelle von Zeigern rotiert das komplette Ziffernblatt, welches zudem die vollen 24 Stunden des Tages abbildet. Die Darstellung der Zeit wiederum erfolgt nicht minütlich, sondern lediglich im Viertelstundentakt. Laut Optik Instruments werden dadurch die im Alltag gebräuchlichen Floskeln wie zum Beispiel  „Viertel-nach-Eins“ oder „Halb-Fünf“ auf die Uhr projiziert. Das Ablesen der Uhrzeit erfolgt an einer der beiden roten Markierungen, wobei es dem Nutzer überlassen bleibt, welche er wählt. Außerdem ist das Ziffernblatt mit einem grafischen Horizont in Tag- und Nachtstunden aufgeteilt.

Die Zeit entspannt betrachten 

Das Clevere dieser Zeitanzeige definiert der Hersteller so: „Durch häufige Nutzung gewöhnt man sich an die Positionen des Ziffernblatts und ist irgendwann imstande lediglich durch die  Lage des Horizonts die Zeit abzulesen“.  So kann man die Zeit in unterschiedlichen Genauigkeitsgraden ablesen: Die Lage des Horizonts oder die Stundenanzeige am unteren oder oberen Rand. Wer ein entspanntes Verhältnis zur Zeit und Terminen hat, für den ist die Horizon sicherlich das Richtige.

Kickstarter am 27.02.2018

Ob es all diese Neuerungen zur Erfassung der Zeit tatsächlich braucht, können wir nicht mit voller Überzeugung sagen, aber eines wissen wir sicher: Gestalterisch ist die Horizon der Knaller und wir verfolgen gespannt den Kickstarter Launch am 27.02.2018 um uns eins der ersten Exemplare dieser, in der Schweiz produzierten Uhr, zu sichern. Vielleicht blicken wir ja dann auch regelmäßig sehnsüchtig zum Horizont.

Bilder: Optik Instruments